Zugang zu den Sanitäranlagen

Saubere, gepflegte Sanitäranlagen an Bahnhöfen sind eine ganz wesentliche Anforderung von Reisenden. Für Betreiber ist die notwendige Reinigung und Instandhaltung der Anlagen ein Kostenund Zeitfaktor, der ins Gewicht fällt. Um die Sauberkeit und das Gefühl der Sicherheit für die Kunden zu erhöhen, sollen ungebetene Gäste und Randalierer von den Toiletten ferngehalten werden. Kaba bietet deshalb eine Lösung an, die den Zugang zu den Sanitäranlagen regelt und gleichzeitig die Reinigung kostenneutral hält.

Lösungsvorschlag

Sanitary
Sanitary

Kaba hat ein spezielles Eingangssystem, bestehend aus einer Drehsperre oder einem halbhohen Drehkreuz mit Bezahlautomat entwickelt. Das System bietet optional auch eine Geldwechselfunktion.
Der Gast entrichtet einen festgelegten Betrag, danach gibt die Anlage den Weg frei. In Ausgangsrichtung sind die Drehsperren oder Drehkreuze immer frei geschaltet.
Das System ist mit Quittungsausgabe ausgestattet und basiert auf dem Prinzip der Rückerstattung: Dadurch wird der vom Kunde bezahlte Betrag durch die Ausgabe einer Quittung rückvergütet.Diese Quittung kann beim Verzehr im Gastronomiebereich verrechnet werden.

  • sehr kurze Amortisationszeiten
  • hohe Akzeptanz bei Kunden
  • Erhöhung der Wohlfühlatmosphäre für die Reisenden
  • nachhaltige Verhinderung von Vandalismus
  • separater Kinderdurchgang – Zugang für Kinder ist kostenlos
  • Anlage aus robustem, pflegeleichten Edelstahl
  • einfache Bedienung